Sicherheit für Zuhause

Laut BFU stürzen pro Jahr über 85'000 ältere Menschen. Gründe dafür können körperliche Ursachen haben wie mangelnde Kraft oder eine Sehschwäche. Es kann jedoch einiges unternommen werden, um das Risiko eines Sturzes zu minimieren. Wir haben für Sie einige Tipps und Produkte zusammengestellt, welche Ihr Zuhause oder das ihrer Liebsten sicherer macht.

Sicherheit im Bad

Im Badezimmer besteht ein erhöhtes Sturzrisiko. Ein nasser Boden oder rutschige Oberflächen in der Dusche können zu Stürze führen. Deshalb ist es wichtig Haltegriffe anzubringen und in der Dusche oder Badewanne eine Badewannenmatte zu platzieren.

Sicher im Bett

Im Schlafzimmer lauert auch die Sturzgefahr. Speziell beim Aufstehen aus dem Bett kann es zu stürzen kommen. Deshalb ist zu empfehlen, dass eine Aufstehhilfe stabil am Bett befestigt wird und somit ein sicheres Aufstehen ermöglicht.

Ein Muss: die gute Beleuchtung

Wichtig ist eine gute Beleuchtung in der Wohnung. Dabei soll eine Lampe den Raum hell beleuchten, jedoch darf das Licht nicht blenden.

Rutschfeste Schuhe

Stellen Sie sicher, dass Sie rutschfeste Schuhe tragen. Dabei ist es wichtig, dass die Schürsenkel richtig gebunden sind und der Schuh stabilen Halt gibt.
Gerade in der kälteren Jahreszeit ist es wichtig, dass die Schuhe auch Schnee und Eis trotzen. Dies ist zum Beispiel mit Schuh-Spikes möglich.